Kunsttherapie

Förderung
Kunstprojekte

Kunsttherapie versteht sich als eine Fachrichtung der künstlerischen Therapien. Innerhalb eines sicheren Rahmens und einer geschützten therapeutischen Beziehung können sich die Teilnehmer ohne Druck, Bewertungsängste und Kritik mit bildnerischen Medien ausdrücken. Fokussiert wird dabei die Entwicklung neuer Fähigkeiten und die Aktivierung der eigenen verborgenen Ressourcen.

Neue Horizonte

Die kreative Erfahrung in den gestalterischen Prozessen schafft neue Wege des Ausdrucks und Verarbeitungsmöglichkeiten. Mit Hilfe einer vertrauensvollen und emphatischen therapeutischen Beziehung wird dem Betroffenen ermöglicht sich mit seelischem Leid oder auch „Unsagbarem“ auseinanderzusetzen. Gerade in Krisen- und Grenzsituationen des Lebens, dort wo Sprache oft nicht ausreicht oder verloren gegangen ist, bietet die Kunsttherapie einen gestalterischen Dialog. Schwer belastende individuelle Themen werden durch Materialien nach außen projiziert und für Außenstehende sichtbar.

Das Kunsttherapeutische Atelier befindet sich in Esch unter den Räumlichkeiten der Wohngruppe “NeiEsch”. Die Bewohner des “Logement Sociale Encadré” und Jugendliche der Wohnheime können dort an Settings teilnehmen. Das Atelier ist ausgestattet mit unterschiedlichen Mal- und Gestaltungsmaterialien wie z.B. Ton, Acrylfarben, Kreide, Fingermalfarben, Modelliermasse usw.

Das Atelier soll für jeden Teilnehmer ein Wohlfühlort sein. Malen und Gestalten soll dabei als ein entspannendes und vor allem als wertfreies Tun erleben soll. Eine kleine Entspannungsecke lädt zu Fantasiereisen ein.
Während des Settings werden individuelle Methoden wie z.B. Fantasiereisen, Rollenspiele, Arbeiten mit Ton, Körperarbeit, Gefühlsarbeit, Dialogisches Malen, Märchenarbeit usw. angeboten.

Ennerstëtzen

Mit Spenden können neue Methoden/Materialien ausprobiert werden oder kleine bis größere künstlerische Projekte im Rahmen der Kunsttherapie mit den Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen realisiert werden.

Mehr Projekte